Neubau Eigenheim

Neubau Eigenheim

Gefördert wird:

  • die Errichtung von Eigenheimen, Eigenheime im Gruppenwohnbau, Doppelhäuser mit je max. 2 Wohnungen
  • der Auf-, Zu-, Um- und Einbau einer Wohnung oder die Errichtung von zusätzlichem Wohnraum in Wohngebäuden oder sonstigen Gebäuden, wobei die neue oder zusätzliche Nutzfläche überwiegen muss.

Förderungsmöglichkeiten

Es besteht die Wahlmöglichkeit zwischen a) einem Förderungskredit und Annuitätenzuschüssen oder b) dem Häuslbauerbonus (Einmalzuschuss).

a) Förderungskredit und Annuitätenzuschüsse

Der Förderungskredit hat eine Laufzeit von 30 Jahren. Die Verzinsung beträgt vom 1. bis 20. Jahr 0,7% und vom 21. bis 30. Jahr 1,5%.

Der Förderungsbetrag setzt sich aus der Basisförderung (€ 300,– x förderbarer Nutzfläche) + Bonusbeträgen zusammen (davon 60% Förderungskredit und 40% Annuitätenzuschüsse für Hypothekarkredit):

Basisförderung

Haushaltsgröße (förderbare Nutzfläche) Basisförderung in €
1 Person (50 m²) 15.000,–
2 Personen (65 m²) 19.500,–
3 Personen (75 m²) 22.500,–
4 Personen (90 m²) 27.000,–
5 Personen (105 m²) 31.500,–
6 Personen (115 m²) 34.500,–
mehr als 6 Personen (125 m²) 37.500,–

Bonusbeträge

  • verdichtete Bauweise (abhängig von der Grundstücksgröße)
  • Energieeffizienzbonus (lt. Energieausweis)
  • Umweltbonus (ökologische Bauweise – lt. Energieausweis)
  • Bonus Sonnenenergie (Solaranlage, Photovoltaikanlage)
  • barrierefreie Bauweise oder behindertengerechte Maßnahmen
  • strukturschwacher ländlicher Raum
  • Jungfamilie
  • Kinderbonus
  • Standortqualität (Nähe zu öffentlichem Verkehr, Nahversorgung, sozialen Einrichtungen, Freizeiteinrichtungen, etc.)
  • Passivhaus
  • Zuschlag bei niedrigem Einkommen (wird vom Amt ermittelt)

Folgende Bonusbeträge sind zusätzlich zur Basisförderung möglich:

b) Häuslbauerbonus

Der Häuslbauerbonus wird als Einmalzuschuss in der Höhe von € 12.000,– oder € 15.000,– bei Erfüllung der Anforderungen für den Energieffizienbonus.


Förderungsvoraussetzungen

Die Förderung wird Eigentümern der Bauliegenschaft gewährt, die begünstigte Personen sind.

Folgende Voraussetzungen müssen begünstigte Personen erfüllen:

  • Volljährigkeit (18. Lebensjahr vollendet)
  • Eigenkommensgrenzen (siehe folgende Tabelle) dürfen nicht überschritten werden
  • österreichischer Staatsbürger oder gleichgestellt (EU-Bürger)
  • Nachweis des entsprechenden Wohnbedarfs
  • Nutzung der geförderten Wohnung ganzjährig als Hauptwohnsitz
  • Aufgabe jeglicher Rechte an bisheriger Wohnung (innerhalb von 6 Monaten nach Bezug der geförderten Wohnung)

Die Nutzfläche der Wohnung darf 130 m² (bei > 5 Personen 150 m²) nicht überschreiten. Bei Einer Überschreitung ist die Förderung nicht möglich!

Einkommensgrenzen

Haushaltsgröße Jahreseinkommen netto
1 Person € 38.000,–
2 Personen € 55.000,–
3 Personen € 61.000,–
4 Personen € 67.000,–
für jede weitere Person + € 6.000,–

energetische Mindestanforderungen

Die Wohnbauförderung kann mit der Baubewilligung beantragt werden. Im erforderlichen Energieausweis sind die Anforderungen an die Energiekennzahlen für den Neubau von Wohngebäuden (lt. der OIB-Richtlinie) einzuhalten.

Eine Förderung ist nur möglich, wenn keine Heizsysteme mit fossilen Brennstoffen (z. B. Heizöl), Elektro- oder Infrarotheizungen eingesetzt werden.

Befindet sich das Förderungsobjekt im Fernwärmegebiet, so muss dieses an die Fernwärme angeschlossen werden. Ansonsten sind hocheffiziente alternative Energiesysteme als Heizsystem erlaubt. Dazu zählen z. B. Pellets- oder Wärmepumpenheizungen. Biogene Heizsysteme und Wärmepumpen sollen nach Möglichkeit mit Solaranlagen oder Photovoltaikanlagen kombiniert werden.

Beratung & Energieausweis

Für die Förderungsberatung und Energieausweisberechnung (Baueinreichung und Förderungseinreichung) stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung! Für eine Terminvereinbarung können Sie hier Kontakt mit mir aufnehmen.


Downloads

Links

Administrator

Kommentare sind geschlossen.