Kategorien
Aktuelles Förderungen Landesförderungen

Neubau Eigenheim

Wohn­bau­för­de­rung des Lan­des Kärn­ten.

Geför­der wird:

  • die Errich­tung von Eigen­hei­men, Eigen­hei­men im Grup­pen­wohn­bau, Dop­pel­wohn­häu­sern mit je max. 2 Woh­nun­gen
  • Errich­tung einer Woh­nung durch Auf‑, Zu‑, Um- oder Ein­bau in Wohn­häu­sern oder sons­ti­ge Gebäu­den

Förderungsvoraussetzungen

Die För­de­rung wird Eigen­tü­mern der Bau­lie­gen­schaft gewährt, die begüns­tig­te Per­so­nen sind. Fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen müs­sen begüns­tig­te Per­so­nen erfül­len:

  • Voll­jäh­rig­keit (18. Lebens­jahr voll­endet)
  • Eigen­kom­mens­gren­zen (sie­he unten) dür­fen nicht über­schrit­ten wer­den
  • öster­rei­chi­sche Staats­bür­ger­schaft oder die­ser gleich­ge­stellt (EU-Bür­ger)
  • Nach­weis des ent­spre­chen­den Wohn­be­darfs (z. B. bis­he­ri­ge Woh­nung zu klein, Fami­li­en­grün­dung, etc.)
  • Nut­zung der geför­der­ten Woh­nung ganz­jäh­rig als Haupt­wohn­sitz
  • Auf­ga­be jeg­li­cher Rech­te an bis­he­ri­ger Woh­nung (inner­halb von 6 Mona­ten nach Bezug der geför­der­ten Woh­nung)
  • Ach­tung! Die Nutz­flä­che der Woh­nung darf 130 m² (bei > 5 Per­so­nen 150 m²) nicht über­schrei­ten. Bei einer Über­schrei­tung ist die För­de­rung nicht mög­lich!
Haus­halts­grö­ße Jah­res­ein­kom­men net­to
1 Per­son € 38.000,–
2 Per­so­nen € 55.000,–
3 Per­so­nen € 61.000,–
4 Per­so­nen € 67.000,–
für jede wei­te­re Per­son + € 6.000,–

Förderungsmöglichkeiten

Es besteht die Wahl­mög­lich­keit ent­we­der zwi­schen
a) einem För­de­rungs­kre­dit und Annui­tä­ten­zu­schüs­sen oder
b) dem Häusl­bau­er­bo­nus (Ein­mal­zu­schuss)

Die Kom­bi­na­ti­on die­ser zwei För­de­rungs­va­ri­an­ten ist nicht mög­lich.

a) Förderungskredit und Annuitätenzuschüsse

Der För­de­rungs­kre­dit hat eine Lauf­zeit von 30 Jah­ren. Die Ver­zin­sung beträgt vom 1. bis 20. Jahr 0,7% p.a. und 1,5% p.a. vom 21. bis 30. Jahr.

Der För­de­rungs­be­trag setzt sich aus der Basis­för­de­rung (€ 300,– x för­der­ba­rer Nutz­flä­che) + Bonus­be­trä­gen zusam­men (davon 60% För­de­rungs­kre­dit und 40% Annui­tä­ten­zu­schüs­se für Hypo­the­kar­kre­dit):

Haus­halts­grö­ße (för­der­ba­re Nutz­flä­che) Basis­för­de­rung in €
1 Per­son (50 m²) 15.000,–
2 Per­so­nen (65 m²) 19.500,–
3 Per­so­nen (75 m²) 22.500,–
4 Per­so­nen (90 m²) 27.000,–
5 Per­so­nen (105 m²) 31.500,–
6 Per­so­nen (115 m²) 34.500,–
mehr als 6 Per­so­nen (125 m²) 37.500,–

Fol­gen­de Bonus­be­trä­ge sind zusätz­lich zur Basis­för­de­rung mög­lich:

  • Bonus für ver­dich­te­te Bau­wei­se, Nach­ver­dich­tung und Abbruch­kos­ten
  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz­bo­nus (lt. Ener­gie­aus­weis)
  • Umwelt­bo­nus (öko­lo­gi­sche Beur­tei­lung der Bau­tei­le lt. Ener­gie­aus­weis)
  • Bonus für Son­nen­en­er­gie (ther­mi­sche Solar­an­la­ge, Pho­to­vol­ta­ik)
  • Bonus bar­rie­re­freie Maß­nah­men
  • Bonus für Elek­tro­mo­bi­li­tät +NEU+
  • Bonus Dach­be­grü­nung +NEU+
  • Bonus struk­tur­schwa­cher länd­li­cher Raum
  • Bonus Jung­fa­mi­lie
  • Bonus behin­der­ten­ge­rech­te bau­li­che Maß­nah­men
  • Bonus Stand­ort­qua­li­tät
  • Bonus Pas­siv­haus
  • Zuschlag bei nied­ri­gem Ein­kom­men

b) Häuslbauerbonus

Der Häusl­bau­er­bo­nus wird als Ein­mal­zu­schuss in der Höhe von € 12.000,– oder € 15.000,– (bei Erfül­lung der Anfor­de­run­gen für den Ener­gief­fi­zi­en­bo­nus) aus­be­zahlt.

Zusätz­lich zum Ein­mal­zu­schuss (Häusl­bau­er­bo­nus) sind Bonus­be­trä­ge für ver­dich­te­te Bau­wei­se, Nach­ver­dich­tung und Abr­ruch­kos­ten mög­lich

energetische Mindestanforderungen (Energieausweis)

Die Wohn­bau­för­de­rung kann mit der Bau­be­wil­li­gung bean­tragt wer­den. Im erfor­der­li­chen Ener­gie­aus­weis sind die Anfor­de­run­gen an die Ener­gie­kenn­zah­len für den Neu­bau von Wohn­ge­bäu­den (lt. der OIB-Richt­li­nie) ein­zu­hal­ten.

Befin­det sich das För­de­rungs­ob­jekt im Fern­wär­me­ge­biet, so muss die­ses an die Fern­wär­me ange­schlos­sen wer­den. Ansons­ten sind hoch­ef­fi­zi­en­te alter­na­ti­ve Ener­gie­sys­te­me als Heiz­sys­tem erlaubt. Dazu zäh­len z. B. Pel­lets- oder Wär­me­pum­pen­hei­zun­gen. Bio­ge­ne Heiz­sys­te­me und Wär­me­pum­pen sol­len nach Mög­lich­keit mit Solar­an­la­gen oder Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen kom­bi­niert wer­den. Heiz­sys­te­me mit fos­si­len Brenn­stof­fen (Heiz­öl, Koh­le) und Elek­tro­hei­zun­gen (inkl. Infra­rot­hei­zun­gen) sind nicht zuge­las­sen.

Beratung und Energieausweis

Für die Bera­tung (ener­gie­ef­fi­zi­en­te und öko­lo­gi­sche Bau­wei­se sowie För­de­rungs­be­ra­tung) und Ener­gie­aus­weis­be­rech­nung (Bau­ein­rei­chung und För­de­rungs­ein­rei­chung) ste­he ich Ihnen ger­ne zur Ver­fü­gung! Für eine Ter­min­ver­ein­ba­rung kön­nen Sie Kon­takt mit mir auf­neh­men.

Links & Down­loads