Kategorien
Aktuelles Förderungen Landesförderungen

Wohnbauförderung 2022/23

Neu­bau Eigen­heim mit max. 2 Wohnungen

Vom Land Kärn­ten wird die Errich­tung von Eigen­hei­men mit max. 2 Woh­nun­gen im Sied­lungs­schwer­punkt geför­dert.

Die Errich­tung einer Woh­nung durch Auf‑, Um- oder Zubau ist auch för­der­bar — soll­te jedoch vor­her direkt mit der För­der­stel­le abge­klärt werden.

Auf die­ser Sei­te erhal­ten Sie einen Über­blick mit den wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zur Wohn­bau­för­de­rung des Lan­des Kärnten.

allgemeine Voraussetzungen

Die För­de­rung ist für Eigen­tü­mer der Bau­lie­gen­schaft mög­lich, die begüns­tig­te Per­so­nen sind:

  • Voll­jäh­rig­keit (18. Lebens­jahr vollendet)
  • kei­ne Über­schrei­tung der Eigen­kom­mens­gren­zen lt. Richt­li­nie
  • öster­rei­chi­sche Staats­bür­ger­schaft oder die­ser gleich­ge­stellt (EU-Bür­ger)
  • Nach­weis des erfor­der­li­chen Wohnbedarfs
  • ganz­jäh­ri­ge Nut­zung als Hauptwohnsitz
  • Auf­ga­be jeg­li­cher Rech­te an bis­he­ri­ger Wohnung

wich­ti­ge Hinweise

Die Wohn­nutz­flä­che darf 130 m² (150 m² bei > 5 Per­so­nen) nicht über­schrei­ten. Bei einer Über­schrei­tung ist die För­de­rung nicht möglich!

Mit dem Bau darf erst nach der Zusi­che­rung der För­de­rung bzw. nach Geneh­mi­gung des vor­zei­ti­gen Bau­be­ginns durch die För­der­stel­le begon­nen werden.

Hin­weis: Bei nicht unter­kel­ler­ten Wohn­häu­sern wird der Tech­nik­raum < 10 m² bei der Wohn­nutz­flä­che nicht berücksichtigt.

Fördervarianten
  • ent­we­der För­de­rungs­kre­dit und Annuitätenzuschüsse
  • oder Häusl­bau­er­bo­nus (nicht rück­zahl­ba­rer Einmalzuschuss)

Die Kom­bi­na­ti­on die­ser 2 Vari­an­ten ist nicht möglich.

Förderkredit
  • Lauf­zeit 30 Jahre
  • Ver­zin­sung 0,5% p.a. vom 1. bis 20. Jahr
  • Ver­zin­sung 1,5% p.a. vom 21. bis 30. Jahr

Der För­der­be­trag setzt sich aus der Basis­för­de­rung + Bonus­be­trä­gen zusam­men (davon 60% För­de­rungs­kre­dit und 40% Annui­tä­ten­zu­schüs­se für zusätz­lich auf­ge­nom­me­ne Hypothekarkredite) 

BASISFÖRDERUNG
Haus­halts­grö­ße (för­der­ba­re Nutzfläche)Basis­för­de­rung
1 Per­son (50 m²)€ 25.000
2 Per­so­nen (65 m²)€ 32.500
3 Per­so­nen (75 m²)€ 37.500
4 Per­so­nen (90 m²)€ 45.000
5 Per­so­nen (105 m²)€ 52.500
6 Per­so­nen (115 m²)€ 57.500
> 6 Per­so­nen (125 m²)€ 62.500
Basis­för­de­rung: € 500 x för­der­ba­rer Nutzfläche
BONUSBETRÄGE
  • ver­dich­te­te Bau­wei­se (Grund­stücks­grö­ße), Nach­ver­dich­tung und Abbruchkosten
  • Umwelt­bo­nus (öko­lo­gi­sche Beur­tei­lung der Bau­tei­le lt. Energieausweis)
  • ther­mi­sche Solaranlage
  • Wohn­raum­lüf­tung
  • bar­rie­re­freie oder behin­der­ten­ge­rech­te Maßnahmen
  • Elek­tro­mo­bi­li­tät
  • Dach­be­grü­nung
  • struk­tur­schwa­cher länd­li­cher Raum
  • Jung­fa­mi­lie
  • Kin­der­bo­nus
  • Stand­ort­qua­li­tät
  • Pas­siv­haus
  • Zuschlag bei nied­ri­gem Einkommen

70% des För­de­rungs­kre­dits wer­den nach der Fer­tig­stel­lung des Roh­baus und Vor­lie­gen des Gerichts­be­schlus­ses der Ein­tra­gung ins Grund­buch ausgezahlt.

Die rest­li­chen 30% wer­den nach der Fer­tig­stel­lung (Bau­voll­endungs­mel­dung — §39 der Ktn. Bau­ord­nung), Bestä­ti­gung der tat­säch­li­chen Bau­aus­füh­rung und Bezug der Woh­nung (Mel­de­zet­tel)) ausgezahlt.

Annuitätenzuschüsse

Die Annui­tä­ten­zu­schüs­se — als Unter­stüt­zung zur Rück­zah­lung von wei­te­ren auf­ge­nom­me­nen Hypo­the­kar­kre­di­ten — haben eine Lauf­zeit von 10 Jahren.

Der Zuschuss beträgt in den ers­ten 5 Jah­ren jähr­lich 4% und vom 6. bis 10. Jahr jähr­lich 3% des för­der­ba­ren Hypothekarkredits.

Die Annui­tä­ten­zu­schüs­se kön­nen nur (Mit-)Eigentümern gewährt wer­den, die die geför­der­te Woh­nung selbst bewoh­nen. Bei einer geför­der­ten 2. Woh­nung für eine nahe­ste­hen­de Per­son wird nur der För­de­rungs­kre­dit gewährt.


Häuslbauerbonus

Der Häusl­bau­er­bo­nus ist ein nicht rück­zahl­ba­rer Ein­mal­zu­schuss und beträgt € 18.000. Auch für den Häusl­bau­er­bo­nus gibt es zusätz­li­che Bonusbeträge.

BONUSBETRÄGE
  • ver­dich­te­te Bau­wei­se (Grund­stücks­grö­ße), Nach­ver­dich­tung und Abbruchkosten
  • Umwelt­bo­nus (öko­lo­gi­sche Beur­tei­lung der Bau­tei­le lt. Energieausweis)
  • ther­mi­sche Solaranlage
  • Wohn­raum­lüf­tung
  • Elek­tro­mo­bi­li­tät
  • Dach­be­grü­nung
  • Stand­ort­qua­li­tät
  • Pas­siv­haus

Der Häusl­bau­er­bo­nus wird nach Fer­tig­stel­lung ( Bau­voll­endungs­mel­dung — §39 der Ktn. Bau­ord­nung ), Bestä­ti­gung der tat­säch­li­chen Bau­aus­füh­rung und Bezug der neu­en Woh­nung (Mel­de­zet­tel) ausgezahlt.


energetische Anforderungen (lt. Energieausweis)

Die Wohn­bau­för­de­rung kann mit der Bau­be­wil­li­gung bean­tragt wer­den. Der Ener­gie­aus­weis ist in digi­ta­ler Form (Ener­gie­aus­weis-Daten­bank “ZEUS Kärn­ten”) erfor­der­lich. Die Anfor­de­run­gen an die Ener­gie­kenn­zah­len für den Neu­bau von Wohn­ge­bäu­den (lt. der OIB-Richt­li­nie 6) müs­sen erfüllt werden.

Befin­det sich das För­de­rungs­ob­jekt im Fern­wär­me­ge­biet, so muss die­ses an die Fern­wär­me ange­schlos­sen wer­den. Ansons­ten sind hoch­ef­fi­zi­en­te alter­na­ti­ve Ener­gie­sys­te­me (z. B. Pel­lets- oder Wär­me­pum­pen­hei­zun­gen) als zen­tra­les Heiz­sys­tem erlaubt. Heiz­sys­te­me mit fos­si­len Brenn­stof­fen (z. B. Heiz­öl, Koh­le) und Elek­tro­hei­zun­gen (inkl. Infra­rot­hei­zun­gen) sind nicht zugelassen.


Downloads


Für die Förderberatung stehe ich Ihnen gerne zur Vefügung!